Der Schulsanitätsdienst – bereit für den Ernstfall!

Der Schulsanitätsdienst an der GKS ist aus dem Schulleben nicht mehr wegzudenken. Sowohl Schüler als auch Lehrer können sich darauf verlassen, im Ernstfall erste Hilfe von den „SSDlern“ bekommen zu können. Besonders bei Sportveranstaltungen ist das natürlich wichtig..

Damit in diesen Momenten jeder Handgriff sitzt, treffen sich die Schülerinnen und Schüler ein Mal pro Woche im Keller der Georg-Kerschensteiner-Schule. In dieser Zeit werden Einsätze nachbesprochen, die Materialien gecheckt und natürlich auch Fallbeispiele durchgespielt.

In Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz fand am 26. November ein großer Erste-Hilfe-Kurs statt, um von erfahrenen Ersthelfern professionell auf alle Eventualitäten vorbereitet zu werden. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung kann den Schülerinnen und Schülern auch für die Führerscheinprüfung angerechnet werden.
Marcel aus der BFPE arbeitet in seiner Freizeit bei der Jugendfeuerwehr und möchte später zur Freiwilligen Feuerwehr wechseln. „Dafür sind gute Kenntnisse in Erster Hilfe sehr wichtig. Der Kurs hat mir daher gut gefallen“, resümiert er nach dem Kurs. Auch Annalena findet den Kurs für die spätere Berufswahl sehr nützlich. „Ich möchte später vielleicht im Bereich Pflege oder Kinderbetreuung arbeiten. Aber eigentlich ist es in jedem Beruf wichtig, Erste Hilfe leisten zu können. Es kann überall was passieren.“
Alle Teilnehmer waren danach der Meinung, dass sie ihr Wissen gut auffrischen und vertiefen konnten. So umfangreich und abwechslungsreich hatten die Wenigsten vorherige Kurse erlebt.

So viel Einsatz wird natürlich auch belohnt. Neben dem guten Gefühl, im Notfall einen Krisenplan im Kopf zu haben, erhalten alle Teilnehmer am Ende des Schuljahres eine Engagementbescheinigung (Quali-Pass), die den Lebenslauf schmücken kann.

Momentan stehen 12 Schülerinnen und Schüler als Schulsanitätsdienst bereit. Verstärkung ist jederzeit herzlich willkommen. Der nötige Erste-Hilfe-Kurs kann dann kostenlos von der Schule vermittelt werden.

Interessierte können sich gerne bei Frau Grether und Frau Negriceanu melden oder einfach mal bei einem Treffen reinschnuppern. Momentan trifft sich der SSD dienstags in der Mittagspause vor dem Schulsanitätsraum.