Individuelle Förderung – Schüler fördern Schüler

Bereits seit drei Schuljahren treffen sich Schülerinnen und Schüler der Georg-Kerschensteiner-Schule in den Berufskollegs und den Einführungsklassen des Beruflichen Gymnasiums einmal die Woche für 60 Minuten, um gemeinsam mit ihren Tutoren in Mathe bzw. Englisch Aufgaben zu machen, sich auf Klassenarbeiten vorzubereiten, im Unterricht erlerntes Wissen zu wiederholen und vieles mehr. Neu hinzugekommen in diesem Jahr ist die 2-jährige Berufsfachschule, für die außerdem das Fach Berufsfachliche Kompetenz angeboten wird. Zusätzlich kann die Schule in diesem Jahr auch einen Prüfungsvorbereitungskurs für die 2-jährige Berufsfachschule anbieten. Diese SchülerInnen haben ab Montag nach den Osterferien die Möglichkeit mit Tutoren in den Fächern Mathematik und Englisch Prüfungsaufgaben aus vorigen Jahren gemeinsam durchzuarbeiten und sich somit auf die bevorstehende Prüfung vorzubereiten.
Die Tutoren sind Schüler und Schülerinnen aus höheren Klassen, die sich in dem jeweiligen Fach durch gute Noten für den Job des Tutors qualifiziert haben. Sie erhalten einen Stundenlohn und ein Zertifikat welches bisher immer dem Zeugnis beigelegt wurde. Seit diesem Schuljahr bekommen sie auch einen Eintrag in ihren Qualipass.
Die FachlehrerInnen stehen dabei in engem Kontakt mit den Tutoren, bereiten die zu bearbeitenden Aufgaben vor und stehen dem Tutor bei Fragen zur Seite.

Pro Schuljahr werden zwei IF – Blöcke angeboten. Vor dem ersten führt der/die Klassenlehrer/in mit jedem Schüler/jeder Schülerin der Klasse ein Evaluationsgespräch und rät aufgrund des Leistungsstands eventuell zur Teilnahme an IF.
Nach dem ersten Block kommt es erneut zu Evaluationsgesprächen zwischen Teilnehmern des ersten Kurses und Klassenlehrern. Verschlechtert sich ein Schüler, der bisher nicht an der Förderung teilgenommen hat, wird mit ihm ebenfalls ein Gespräch geführt und eventuell zur Teilnahme an den IF – Block 2 gerate

Betreut und regelmäßig evaluiert werden die Kurse von zwei Lehrkräften der GKS, Reinhard Bodenmiller und Anja Zipperer, die das Programm seit Anbeginn begleiten und seither von einer deutlichen Leistungs-Verbesserung vor allem in Mathematik berichten können.