2-jährige Berufsfachschulen


Die Zweijährige Berufsfachschule richtet sich an AbsolventInnen von Hauptschule, Berufseinstiegsjahr (BEJ), Werkrealschule, Realschule und Gymnasium mit Hauptschulabschluss.

Sie führt in zwei Jahren zur Fachschulreife (Mittlere Reife) und vermittelt die berufliche Grundbildung, die sich inhaltlich mit der Schwerpunktausbildung in Elektrotechnik, Metalltechnik oder Wirtschaft des ersten Lehrjahres deckt.

Es besteht die Möglichkeit, im Anschluss ein Berufskolleg oder ein berufliches Gymnasium zu besuchen.

Das erste Jahr der Berufsfachschule ist die sogenannte Ausbildungsvorbereitung (kurz: AV). Nach Abschluss des ersten Jahres der 2BF können die SchülerInnen entweder in das zweite Jahr übergehen oder die VAB Prüfung ablegen. Damit kann der Hauptschulabschluss verbessert werden.

AV-Ausbildungsvorbereitung (1. Jahr)


Besonderheiten:

  • regelmäßige Ziel- und Lernberatungsgespräche
  • individuelle Unterstützung & Beratung
  • Fokus auf Selbstorganisation und Selbststeuerung
  • Tabletklassen
Profile:

  • Elektro
  • Metall
  • Wirtschaft

Ziel: Übergang ins zweite Jahr oder VAB Abschluss/Verbesserung des Hauptschulabschlusses

2. Jahr


Besonderheiten

  • niveaudifferenziertes Lernen
  • Lernberatung
  • offene Lernzeit
  • Tabletklassen
Profile:

  • Elektro
  • Metall
  • Wirtschaft

Ziel: Mittlerer Bildungsabschluss