Lücken, die nur schwer zu füllen sind

Mit dem Beginn des neuen Schuljahres, beginnt auch ein Jahr ohne stellvertretenden Schulleiter.

Svjetlan Magazinovic verlässt die GKS Müllheim und wird nun als Schulleiter an der Gewerbeschule Villingen-Schwenningen das Schulgeschehen aktiv gestalten.

Herr Magazinovic kam 2005 als Direkteinsteiger an die GKS Müllheim. Als Informatiker und Elektrotechniker absolvierte er zügig einen Aufstiegslehrgang zum Gewerbeschulrat, dann zum Studienrat und fand sich letztlich als Abteilungsleiter des beruflichen Gymnasiums, Berufskollegs und der 2-jährigen Berufsfachschule.

Er war Verbindungslehrer, Stundenplaner, Vertretungsplaner und bis Ende vergangenen Schuljahres auch stellvertretender Schulleiter der GKS Müllheim.

Wir wünschen ihm für seinen weiteren Weg an seiner neuen Wirkungsstätte nur das Beste und sagen „Danke!“ für die vielen erlebnisreichen Jahre an der GKS Müllheim.

Neben Herrn Magazinovic führt es auch Reinhard Bodenmiller, Katharina Fild, Kerstin Haurin, Walther Neher und Barbara Kiel auf neue Wege.

Herr Bodenmiller war als krisenerprobter Beratungslehrer und BEST-Trainer im BFPE-Kernteam unverzichtbar. Ihn zieht es im kommenden Schuljahr nach Freiburg.

Auch Kerstin Haurins neue Wirkungsstätte ist in Freiburg. Die gelernte Hotelfachfrau zieht es „zurück“ an die Edith-Stein Schule.

Katharina Fild war fester Bestandteil im Bereich der Fahrzeugtechnik. Sie unterrichtet zukünftig in Furtwangen.

Mit Walter Neher und Barbara Kiel gehen zwei „Urgesteine“ der GKS Müllheim in den wohlverdienten Ruhestand. Frau Kiel war seit 1983 vor allem als Wirtschaftskunde- und Deutschlehrerin in der gewerblichen Berufsschule eingesetzt. Herr Neher begann 1987 seinen Werdegang an der GKS. Er war langjähriger Verbindungslehrer und begleitete zahlreiche SchülerInnen ins Sport- und Religionsabitur.

Wir danken den KollegInnen für ihren teils bedingungslosen Einsatz an unserer Schule und wünschen ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.