Schwitzen für den guten Zweck

Im Schulalltag kommt Bewegung sowohl bei Schülern als auch bei Lehrern oft zu kurz. Der alljährliche Sporttag bietet hier eine willkommene Abwechslung. In diesem Jahr wurde großen Wert darauf gelegt, dass alle an diesem Tag ein passendes Angebot für sich finden können. Die Liste an angebotenen Sportarten war dementsprechend lang.

Die Schülerinnen und Schüler konnten neben typischen Schulsportarten wie Basketball, Fußball, Völkerball und Volleyball auch Sportarten wie Tischtennis, Selbstverteidigung und Geo-Caching wählen. Zudem wurde dieses Jahr auch E-Sports ins Programm aufgenommen. Neu war auch die Idee des Sponsorenlaufs. Die organisierenden Schülerinnen hatten selbstständig für Sponsoren gesorgt, die für jede gelaufene Runde einen kleinen Betrag spendeten. So kam insgesamt ein Betrag von über 300 Euro zusammen, welcher an die Krebshilfe gespendet werden soll.

Bei so viel Einsatz musste selbstverständlich auch für das leibliche Wohl gesorgt werden. Eine Catering-Gruppe bereitete daher eine gesunde Verpflegung zu. Zudem war der Schulsanitätsdienst in den Sporthallen, im Schulgebäude und beim Stadion mit einem kleinen Team einsatzbereit vor Ort. Für gute Stimmung sorgte die Band „Die GeeKS“, die eine kleine Kostprobe aus ihrem Programm zum Besten gaben.  Im Anschluss daran wurden die Sieger geehrt.