„Vom Schokibunker zum Sahnehäubchen“

Nach zweijähriger Sanierungsphase steht in diesen Sommerferien endlich der Umzug in das neue Gebäude der Gewerblichen und Kaufmännischen Schulen Müllheim an.

Langsam wird es ernst. Die Umzugskisten stehen bereit und die Regale leeren sich. Denn der lang ersehnte Umzug der Gewerblichen und Kaufmännischen Schulen Müllheim (in Müllheim auch als „Schokibunker“ bekannt) in das frisch sanierte Nachbargebäude steht nun kurz bevor.

Der Beginn des kommenden Schuljahres soll natürlich möglichst reibungslos ablaufen und der normale Schulalltag darf durch den Gebäudewechsel nicht beeinträchtigt werden. Eine frühzeitige Planung dieser Mammutaufgabe ist daher unumgänglich.

Für die Fachschaften bedeutet das, alle über die Jahre angesammelten Materialien zu sichten, ordnen und auszusortieren. Ein nicht unerheblicher Arbeitsaufwand, gerade jetzt in der Prüfungszeit. Über 500 Umzugskartons müssen dafür gefüllt werden. Als letztes wird die Chemiesammlung ins neue Gebäude umziehen. „Hierbei darf einfach nichts schiefgehen“, meint Simone Baumgärtner, Chemielehrerin der GKS Müllheim. Deshalb werden sie und ihre Fachschaftskolleg*innen diese Arbeit auch selbst überwachen.

„Durch den neuen Gebäudekomplex können wir im kommenden Schuljahr auf unsere Außenstelle am Schillerplatz verzichten“, sagt der stellvertretende Schulleiter Thorsten Schneider. „Das wird besonders die Schülerinnen und Schüler freuen, die bisher in ihren Pausen zwischen dem Schillerplatz und der Nußbaumallee wechseln mussten.“

Die Bauarbeiten auf der Baustelle gehen währenddessen zügig voran. In den Sommerferien soll hier nur noch der Feinschliff erfolgen. So musste beispielsweise vor Kurzem das Design der Türbeschilderung festgelegt werden. Auch ein neues Leitsystem wurde in Auftrag gegeben. „Bei dem etwas verwinkelten Gebäudekomplex ist das besonders für Besucher wichtig,“ betont Beate Wagner, Schulleiterin der GKS Müllheim. Mit dem Ergebnis der Sanierungsarbeiten ist sie sehr zufrieden. „Unser Motto in der Planungsphase war ‚Vom Schokibunker zum Sahnehäubchen‘. Inzwischen kann man sehen, dass dieses Motto endlich wahr wird.“

Damit ist die Schulsanierung der GKS Müllheim jedoch noch nicht abgeschlossen. Schließlich wird auch der nördliche Gebäudeteil in naher Zukunft modernisiert werden. Man darf auf das Endergebnis gespannt sein.