Kunst als Zeichen der Verständigung und Freundschaft

Schülerinnen der GKS Müllheim nahmen im Rahmen des Deutsch-Französischen Tags an einer Veranstaltung zur deutsch-französischen Erinnerungskultur am Kant-Gymnasium Weil am Rhein teil.

Während der Veranstaltung stellten deutsche und französische Schulen ihre gemeinsame Projektarbeit zum ersten und zweiten Weltkrieg vor. Außerdem besuchten sie im Zuge der Vorstellung das ehemalige Konzentrationslager Natzweiler-Struthof oder die Gedenkstätte Hartmannswillerkopf.

Auch die GKS Müllheim präsentierte stolz ihre Bilder, die im Rahmen eines Kunstprojektes entstanden. Im Dialog mit Staatssekretär Volker Schebesta reflektierten die Schülerinnen ihre Eindrücke.

Über die Kunstwerke der Schülerinnen berichteten wir bereits.